Über Bregenz

Der idyllische Blick auf den abendlichen Bodensee, moderne und ausdrucksstarke Kunst, ergreifende Aufführungen auf der Seebühne – Bregenz ist eine wahre Schatzkiste für Besucher! Folgendes möchten wir dir für deine Reise nach Bregenz ganz besonders ans Herz legen:

Sehen: Von all den Attraktionen rund um das Bodenseeufer einmal abgesehen, solltest du dir auf jeden Fall das Wahrzeichen der Stadt, den Martinsturm mit seiner Zwiebelhaube, ansehen, inklusive toller Rundumaussicht vom Turm aus und der Ausstellung im Inneren. Auch das Kunsthaus Bregenz, preisgekrönt entworfen von Peter Zumthor, wird dich begeistern! Ebenfalls ungemein sehenswert ist das Innere der Landesbibliothek, untergebracht in einem ehemaligen Kloster. Schnell noch mit auf die Liste muss jetzt noch das schmalste Haus Europas: Nur 57 cm breit! Wie man trotzdem darin wohnen kann, erfährst du in der Kirchstraße 29.

Erleben: Mit den Bregenzer Festspielen, dem international ausgezeichneten Kulturfestival, das jährlich etwa 100.000 Gäste anzieht, ist das Highlight im Bregenzer Eventkalender schnell gefunden. Darüber hinaus lohnt sich eine Reise nach Bregenz auch im Juni besonders, beim Jazz Festival auf dem Kornmarktplatz wie auch beim Bregenzer Frühling, einem zwischen März und Mai im Festspielhaus stattfindenden Festival rund um neue Produktionen verschiedener Tanzensembles.

Genießen: Schaut man auf den Vorarlberg, sind es besonders Käsespezialitäten wie der Räßkäse, die den sehr guten kulinarischen Ruf der Region ausmachen. Der Bodensee wiederum ist etwa für das Bodensee-Felchen, einen leckeren Süßwasserfisch, bekannt. Vor Ort probieren kannst du auch eine Walser Kässuppn oder einen Gitzibraten (junge Zicke), süße Genießer werden an Riebel mit Apfelmus (gebratenen Griesklümpchen) nicht vorbeikommen!

Unser Toptipp:

Pfänder mit Pfänderbahn

Die einzigartige Aussicht vom mehr als 1000 m über dem Meeresspiegel liegenden Pfänder erreichst du von Bregenz aus mit der Pfänderbahn - allein der Blick während der Fahrt aus den Panoramakabinen heraus lohnt den Ausflug schon! Oben erwarten dich dann zudem ein Wildpark und Rundwanderwege, Spiel- und Sportmöglichkeiten in Hülle und Fülle sowie ein Museum.

  • Wann: am besten bei klarem Wetter, Bahn fährt ganzjährig (allerdings mit Betriebsruhe im November)
  • Wo: Die Talstation liegt in der Schillerstraße 3, 5 Gehminuten vom Schiffshafen und 15 Gehminuten vom Bahnhof Bregenz entfernt.
  • Weitere Infos: hier

 

In Bregenz von A nach B

Für die vielseitige Schönheit von Bregenz solltest du dir Zeit nehmen – wir empfehlen daher, den Fuß von Gas zu nehmen und stattdessen auf die Straße zu setzen. So sieht’s im Einzelnen aus:

  • Der ÖPNV in Bregenz wird von Stadtbussen und Landbussen bedient, eine Einzelfahrt kostet erschwingliche 1,20 €. Für die meisten innerstädtischen Strecken wirst du die Busse aber in der Regel nicht brauchen!
  • Ganz einfach und völlig kostenlos entdeckst du Bregenz zu Fuß, was sich bei der Fülle der sehenswerten Gebäude und Grünanlagen auch wirklich empfiehlt. Auch das Fahrrad brauchst du nicht stehen zu lassen – Touren am Bodensee wie der Bodensee-Radweg sind so schön wie flach und gut ausgebaut. Darüber hinaus kann es allerdings etwas hügelig werden, da freuen sich die Waden ;) Alternativ kannst du dir bei einem der vielen Fahrradverleihe auch Unterstützung durch ein E-Bike holen!
  • Dass Bregenz nicht zu den allergrößten Städten Österreichs gehört, hat auch sein Gutes – zumindest sind die Straßen nicht so verstopft. Kostenlose Parkplätze suchst du in der Innenstadt allerdings vergeblich, in der Regel wird 1 € pro Stunde fällig.

 

Nach Wien - Nach Salzburg - Nach Innsbruck - Nach Linz - Nach Graz - Nach Villach - Nach Wiener Neustadt - Nach Klagenfurt - Nach Berlin - Nach Köln - Nach München - Nach Dresden - Nach Hamburg - Nach Amsterdam - Nach London - Nach Paris - Nach Prag - Nach Zürich - Nach Bern - Nach Rom - Nach Mailand

 

 

Nach Bregenz
mit dem Zug

Innerhalb von Bregenz gibt es 3 Bahnstationen, den Bahnhof Bregenz (der im Grunde der Hauptbahnhof ist, aber nicht so heißt) sowie Bregenz Hafen und Riedensburg, die Anlaufpunkte für den Regionalverkehr in Form der S-Bahn Vorarlberg sind. Bregenz Bahnhof aber wird von Railjets und Intercitys sowie Eurocitys aus Zürich und München direkt angefahren, darüber hinaus gibt es auch Direktverbindungen nach Linz, Wien, Salzburg und Innsbruck.

Nach Bregenz
mit dem Fernbus

Fernbus-Verbindungen nach Bregenz ohne Umstieg findest du von München, Ravensburg sowie von Zürich und St. Gallen aus. Auch Feldkirch, Memmingen und letztlich auch Genf erreichst du meist mit einer direkten Busverbindung. Die Fernbus-Haltestelle innerhalb Bregenz ist, wie so oft, nah am größten Bahnhof gelegen, auf dem Fritz-Mayer-Platz 1, direkt vor dem Bahnhof Bregenz.

Nach Bregenz
mit dem Flugzeug

Bregenz selbst hat keinen Flughafen, am dichtesten liegt noch St. Gallen-Altenrhein, hier landen allerdings nur Flugzeuge aus Wien. Der nächste größere Flughafen ist Zürich-Kloten, von dort aus gibt es täglich etwa 4 Verbindungen mit der Bahn (Fahrtdauer ungefähr 1,5 Stunden), mit dem Auto benötigt man für die Strecke rund 1 Stunde.

Nach Bregenz
mit der Mitfahrgelegenheit

Bregenz ist im Bereich der Mitfahrgelegenheiten erstaunlich beliebt – spontan haben wir mehrere 100 Angebote für Bregenz gefunden, davon allein 50 für den kommenden Freitag! Dadurch, dass die Stadt am Bodensee obendrein sehr gut an das Autobahnnetz angeschlossen ist (etwa Richtung Stuttgart und München, Zürich oder Innsbruck sowie auch nach Liechtenstein), mischt das Auto unter den besten Reisemöglichkeiten nach Bregenz recht weit vorne mit.